Andullation kurbelt Durchblutung und Nährstoffversorgung an

Schluckstörungen behandeln
Fortbildung zur Dysphagietherapeutin absolviert
Dezember 6, 2018
Foto: Pixabay
Verstärkung in der Ergotherapie gesucht!
Januar 14, 2019

Praxis wendet jetzt neuartiges Verfahren zur Schmerztherapie an

Pünktlich zum Jahresbeginn hat die Ergotherapiepraxis Gudrun Lenninger ihr Behandlungsspektrum um die Anwendung der Andullation erweitert. Andullation ist eine Kombination aus mechanischer Vibration mittels andullierender Schwingungen und Infrarot-Tiefenwärme und sie eignet sich für die ganzheitliche Therapie von Patientinnen und Patienten – vor allem im Bereich der Orthopädie. Für die Andullation hat die Praxis jetzt das neuartige Therapiegerät Andumedic®3 angeschafft, das von renommierten Forschungszentren entwickelt wurde und Schwingungen durch den ganzen Körper sendet – ähnlich einem Ganzkörpertraining.

Das Gerät des deutschen Herstellers hhp sieht aus wie eine Massageliege und arbeitet mit wohltuender Vibration. Verschiedene Programme sind wählbar: „Vor allem für unsere Patientinnen und Patienten mit Muskelschmerzen, Arthrosen und Bandscheibenerkrankungen haben wir in das neue Gerät investiert“, sagt Gudrun Lenniger. „Aber auch bei Stoffwechselstörungen, Problemen des Lymphsystems, Stress und Schlafstörungen hat sich die Andullationsbehandlung bewährt“, berichtet die erfahrene Ergotherapeutin.

Die Andullation hat verschiedene Effekte: Sie regt die Zell-Aktivität an, überlagert negative Schmerzsignale, verbessert die Blutzirkulation und damit die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen, stimuliert den Lymphfluss und setzt Entspannungsmechanismen in Gang.

Weniger Schmerzen, mehr Beweglichkeit, besserer Schlaf durch Andullation

Das Anduallation wirkt auf den ganzen Körper statt auf einzelne Organe. Sie hat auf den gesamten Organismus positive Effekte und aktiviert Selbstheilungskräfte und Stoffwechsel, indem andullierende Schwingungen und Tiefenwärme tief in den Körper eindringen. Mikroströme regen die Kollagenproduktion an, stimulieren die Energieproduktion in den Zellen, die Blutgefäße erweitern sich. „Der Organismus bekommt so besser Nährstoffe, zugleich wird der Abfluss der Lymphflüssigkeit aktiviert. Das trägt zu Reinigung und Entgiftung des Körpers bei. Außerdem überlagern die schmerzlindernden Signale die Schmerzen und die Endorphine werden angeregt. Insgesamt fühlt man sich gut und aktiv – eine echte Verbesserung für unsere Patienten“.

Wer sich für die Andullation interessiert, kann sich hier ein YouTube Video dazu anschauen.

 

Photo by Валерия