Unsere ergotherapeutische Arbeit hört mit Anleitung und Training des Patienten noch lange nicht auf. Im Rahmen der Therapie beraten wir Sie und Ihre Angehörigen darüber, wie es Zuhause sinnvoll weitergehen kann.

Orthopädie: Ergotherapie für Menschen mit orthopädischen Problemen

Nach Verletzungen und Krankheiten schnell wieder auf die Beine kommen

Die Orthopädie beschäftigt sich mit Fehlbildungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates der oberen und unteren Extremität. Dazu zählen Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven ebenso wie angeborene Fehlbildungen im Schulter,- Armbereich sowie der Hüften, Knie und Füße, Amputationen, Verbrennungen oder Brüche. Außerdem kommen Patienten zu uns in die Praxis für Ergotherapie, die von Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven betroffen sind.

Ziel unserer therapeutischen Arbeit ist es, den Patienten größtmögliche Selbstständigkeit im beruflichen, schulischen und häuslichen Alltag zu verschaffen. Unsere Ergotherapeutinnen arbeiten gemeinsam mit den Betroffenen daran, das gesamte Bewegungsausmaß aller Gelenke zu erweitern und zu erhalten sowie Kraft und Koordination wiederzuerlangen. Sie sind außerdem in der Beratung und Erprobung von Hilfsmitteln, Schienen und Adaptionen tätig. Auch die Beratung und Anleitung der Patienten zusammen mit deren Angehörigen gehören zu unseren Aufgaben.

Zur ergotherapeutischen Behandlung bei orthopädischen Erkrankungen gehören:

  • die motorisch-funktionelle Behandlung sowohl der oberen als auch der unteren Extremität (Gangschulung, Koordinations- und Gleichgewichtstraining, Muskelaufbau, Verbesserung des Bewegungsausmaßes)
  • das ADL-Training (Training der Alltagsaktivitäten)
  •  Stumpfbehandlung,-abhärtung und Prothesentraining nach Amputation
  • die Hilfsmittelberatung und deren Erprobung
  • Gelenkschutztraining.

Für unsere ergotherapeutischen Interventionen im Bereich Orthopädie kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause oder in die Einrichtung, in der Sie leben.