Orthopädie

Ergotherapie bei orthopädischen Problemen

Sie haben einen Job im Büro? Die meisten Schritte gehen Sie im Dreieck vom Schreibtisch, zur Küche, zur Toilette und wieder zurück? Abends liegen Sie mit Rückenschmerzen im Bett? 

Oder Sie haben bei einer Amputation Ihr Bein verloren und mit der Prothese ist Treppensteigen noch eine Herausforderung für Sie? 

Im Rahmen einer orthopädischen Ergotherapie helfen wir Ihnen wieder schnell auf die Beine zu kommen. Egal ob Wirbelsäulenfehlstellung oder Amputation – Wir ermöglichen Ihnen in einen selbstständigeren, schmerzfreieren Alltag.

Bei diesen Krankheiten helfen wir Ihnen gerne weiter

Nicht immer ist es der Rücken, der nach einer orthopädischen Ergotherapie verlangt.
Hier haben wir für Sie weitere Verletzungen und Krankheiten aufgelistet, bei denen eine Behandlung bei uns sinnvoll ist: 

Unsere Ziele

Den Enkel wieder auf den Arm nehmen oder Rosen im Garten einpflanzen – Was würden Sie tun, wenn Sie könnten?

Die Ziele unserer Patienten sind sehr unterschiedlich, aber eins haben sie gemeinsam: Sie wollen alle mehr Selbstständigkeit erreichen!

Dafür verfolgen wir bei Ihrer Behandlung diese weiteren Ziele:

Wie erreichen wir unsere Ziele?

Wir entwickeln und erhalten Ihre Bewegungen, die Sie problemlos können. Wir verbessern Ihre Kraft und Koordination. 

Dafür wenden wir diese konkreten Behandlungsmaßnahmen bei einer orthopädischen Ergotherapie an:

Wir besuchen Sie auch gerne Zuhause, auf der Arbeit oder in der Einrichtung, in der Sie leben. Dadurch können wir Ihnen Lösungen, wie z.B. einen ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz, vorschlagen.

Außerdem beraten wir Sie bezüglich Hilfsmittel, Schienen oder Adaptionen. 

Unsere bewährten Therapiesysteme

Therapiesystem Tyromotion

In der Orthopädie kommt unser Therapiesystem Tyromotion zur Anwendung.

Meditutor™

Bei einigen orthopädischen Erkrankungen wird der Meditutor™ von uns mit Erfolg eingesetzt.

Behandlungsablauf

Bevor wir eine orthopädische Ergotherapie mit Ihnen starten, benötigen wir ein Rezept von Ihrem Hausarzt. Danach beginnen wir Ihre Behandlung nach diesen Schritten:

  • 1. Schritt

    Sie rufen uns an und wir vereinbaren einen ersten Termin.

  • 2. Schritt

    Beim Kennenlern-Termin sprechen wir über Ihre Probleme. Wir legen gemeinsam Behandlungsziele und -wünsche fest. Ihren individuellen Zielplan passen wir im Laufe der Behandlung stetig an, damit er Ihre aktuelle Lebenssituation und Ihre Behandlungsfortschritte berücksichtigt. 

  • 3. Schritt

    Wir behandeln Sie im Rahmen einer orthopädischen Ergotherapie. 

  • 4. Schritt

    Bei Bedarf tauschen wir uns mit Ihren Ärzten oder Ihrem Pflegepersonal aus.

  • 5. Schritt

    Die Dauer einer orthopädischen Ergotherapie ist sehr unterschiedlich und orientiert sich an Ihren Fortschritten. Die Therapie endet in der Regel in Absprache zwischen Ihnen, Ihrem Arzt und/oder Ihrem Ergotherapeuten.

Beispiel aus der Praxis

Sie wurden als Radfahrer von einem Auto erfasst. Sie sind gestürzt und haben sich den rechten Arm gebrochen. Auch nachdem Schiene und Gips weg sind, können Sie den Arm nur mit Mühe und unter Schmerzen bewegen. Morgens einen Pulli überziehen wird zur Herausforderung. 

Damit Sie wieder in einen selbstständigeren Alltag zurückfinden, trainieren wir mit Ihnen gezielt den Muskelaufbau Ihres Armes.
 
Mit Hilfe von Alltagsübungen, wie Schuhe anziehen oder ein Glas Wasser trinken, sehen wir welche Bewegungen Sie wieder können und bei welchen Sie noch Schmerzen haben.
So können wir Ihnen alternative Bewegungen zeigen, wie Sie den Pulli doch noch geschickt über den Kopf bekommen. 

Inhalt Orthopädie
Jetzt einen Termin vereinbaren

Leiden Sie oder Ihre Angehörigen unter orthopädischen Problemen, die Ihren Alltag beeinträchtigen?
Dann hilft Ihnen oder Ihren Angehörigen eine orthopädische Ergotherapie ein Stück Lebensqualität zurückzugewinnen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.