Das Neurolinguistische Programmieren (NLP) bietet als Interventionsmöglichkeit eine praktische und wirkungsvolle Ergänzung zu konventionellen Methoden, aus dem seelischen Tief wieder herauszufinden.

Psychiatrie: Wir behandeln Patienten mit psychisch-funktionellen Störungen

Seelische Krisen überwinden und neue Perspektiven entwickeln

Traumatische Erfahrungen und Schicksalsschläge wie Krankheit, Unfall oder der Tod von Angehörigen gehen nicht spurlos an Betroffenen vorbei. Sie hinterlassen nicht nur körperliche Spuren, sondern auch seelische. Menschen in Krisensituationen kommen zu uns in die Praxis für Ergotherapie, damit wir im Rahmen einer psychisch-funktionellen Therapie gemeinsam mit ihnen daran arbeiten, psychosoziale, emotionale und psychomotorische Funktionen zurück zu erlangen und ein stabiles psychisches Gerüst aufzubauen.

Wir bieten in solchen Fällen eine facettenreiche Behandlung aus verschiedenen Methoden, darunter Neurofeedback (z.B. bei Depressionen), Biofeedback (u.a. bei Stress und Ängsten), Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) und auch anderen – konventionellen – Behandlungsmethoden.

Gudrun Lenniger hat eine umfangreiche Ausbildung als NLP-Master absolviert und hilft Klientinnen und Klienten mit Hilfe der Methode NLP dabei, aus alten und festgefahrenen Mustern herauszukommen, Krisen, Depression und Trauer zu überwinden und sich nachhaltig zu ihrem Vorteil zu entwickeln. Im Rahmen der psychisch-funktionellen Behandlung kann es gelingen, psychische Blockaden und alte Glaubenssätze aufzulösen. NLP bietet als Interventionsmöglichkeit eine praktische und wirkungsvolle Ergänzung zu konventionellen Methoden, um wieder aus der seelischen Talsohle herauszufinden.

NLP basiert auf den Erkenntnissen der modernen Systemtheorie, Linguistik, Neurophysiologie und Psychologie. Die Methode beschreibt die Prozesse, wie Menschen sich selbst und ihre Umwelt wahrnehmen, wie sie diese Informationen auf ihre eigene Weise verarbeiten, wie sie auf dieser Grundlage fühlen und handeln, miteinander kommunizieren, lernen und sich verändern.

NLP-Prozesse zur persönlichen Veränderung sind vielfältig und nachhaltig. NLP-Methoden sind für die Behandlung klinisch relevanter Erscheinungsbilder geeignet. NLP hat stets die lebenslange Veränderungsfähigkeit im Blick und stellt als Therapie einen Weg zu mehr Verhaltensfreiheit dar.

NLP bietet Werkzeuge …

 

  • Zur Herstellung vertrauensvoller Beziehungen mit unterschiedlichen Klienten
  • Zum Verständnis der ganzheitlichen Struktur und Wirkung von Einstellungen, Überzeugungen, Werten und Selbstbildern
  • Zu einem erweiterten Verständnis der Wirkung von Sprache
  • Zum prozessorientierten Arbeiten, das sowohl die Integrität und Privatsphäre der Klienten schützt, als auch dauerhafte Veränderungen erleichtert
  • Zum lösungsorientierten und kurzzeittherapeutisch ausgerichteten Setting

Zu den psychisch-funktionellen Störungen, die sich durch NLP behandeln lassen, gehören Störungen wie:

  • Depression
  • Stress und Burnout
  • Phobien und Angststörungen
  • Antriebslosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Besserung mentaler Funktionen bei Demenz
  • Verbesserung von Aufmerksamkeit und Gedächtnis
  • Steuerung der Affektkontrolle und Handlungsplanung
  • Stabilisierung von Selbst- und Zeitwahrnehmung
  • Tagesstrukturierung
  • Aufbau und Erhalt von Beziehungen
  • Erhalt der Selbstversorgung und des häuslichen Lebens